Verkehrsstrafrecht

Im Straßenverkehr kann es fahrlässig, also versehentlich zu Straftaten kommen, z.B. zur Verletzung einer Person bei einem Verkehrsunfall. Doch darüber hinaus sind zahlreiche andere Delikte möglich, angefangen von der Beleidigung über die Nötigung bis zur Straßenverkehrsgefährdung durch eine Trunkenheitsfahrt oder zum Fahren unter Drogeneinfluss. Auch nach Kfz- Diebstahl kommt es zum Strafverfahren, und das oft nicht nur gegen den unbekannten Dieb, sondern auch gegen den Geschädigten - nämlich dann, wenn es zu vermeintlichen Ungereimtheiten mit der eigenen Kaskoversicherung kommt.

 

Solange eine Straftat fahrlässig begangen wurde, tritt meist eine Rechtsschutzversicherung für die Verfahrenskosten ein – auch die des Verteidigers.

 

Darüber hinaus verteidige ich Sie auch in anderen Strafsachen. Meine Erfahrung aus Verkehrsstrafsachen kommt Ihnen hier zu Gute.